Der Tag der Technik im phanTECHNIKUM und an der Hochschule Wismar

Was hält Papier so alles aus? Wie baut man Dächer ohne Nägel? Was muss eine Brücke alles aushalten? Was passiert beim Schweißen von Metallen?

Erlebt einen spannenden Tag an der Hochschule Wismar.

Eröffnung
09:00 bis 09:20 Uhr, im phanTECHNIKUM
Anmeldung vor Ort

Informations- und Anmeldepunkt des VDI/Ingenieurrat MV ab 08:30 Uhr
Vorherige Voranmeldung hier notwendig!

Begrüßung

Andrej Quade, Leiter phanTECHNIKUM

Grußwort tbd

Papierbrückenwettbewerb

9.20 bis 12.20 Uhr
Der Papierbrückenwettbewerb findet im Haus 6 an der Hochschule Wismar statt. Um allen Teilnehmern am Tag der Technik den Papierbrückenwettbewerb näher zu bringen, wird eine Videoschaltung am phanTECHNIKUM eingerichtet. Darüber hinaus wird es einen halbstündlichen Shuttlebus zwischen phanTECHNIKUM und der Hochschule Wismar geben.

Mitmach- und Info-Stationen 

9.20 bis 13.00 Uhr

Siegerehrung Papierbrückenwettbewerb

12.30 Uhr, im Innenhof des phanTECHNIKUMs

Preisverleihung Wissensrallye

12.45 Uhr, im Innenhof des phanTECHNIKUMs
Veranstaltungsende 13.00 Uhr
Dein Anprechpartner

Steffen Güll, BDB
tdt-wismar@ingenieurrat-mv.de

 

Mitmach-Stationen

25. Papierbrückenwettbewerb – wer sich traut, macht mit

Liebe BrückenbauerInnen,

legt einfach mutig los und baut in euren Schulen oder Zuhause aus handelsüblichem Zeichenkarton oder -papier und Papierleim eine Brückenkonstruktion, deren Gesamtmasse 150 g nicht überschreitet. Dabei sind Fantasie und Kreativität im Umgang mit dem Werkstoff Papier gefragt. Am 29.6.2018 werden die Brücken dann bei uns im KBauMV-Labor auf ihre Tragfähigkeit geprüft und Preise verliehen.

Weitere Informationen:

Ansprechpartner: Dr.-Ing. Gesa Haroske, HS Wismar, KBauMV, Email

 

phanTASTISCH. phanTASIEVOLL. phanTECHNIKUM

Staunen, Experimentieren, Erfinden und Entdecken – im phanTECHNIKUM in Wismar ist all dies möglich! Auf 3.000 m² Ausstellungsfläche laden beeindruckende Exponate und zahlreiche Experimente zum Schauen und Mitmachen ein. »Technik zum Anfassen«, lautet unser Motto. Technikfans, Experimentierfreunde und Hobbyerfinder sind gleichermaßen begeistert. Ob zu »Luft«, zu »Wasser« oder rund ums Element »Feuer« – wir präsentieren die spannende Welt der Technikgeschichte anschaulich und interaktiv.

 

Brücken bauen wie Leonardo da Vinci

Baut in kurzer Zeit eine Bogenbrücke ohne Nägel und Schrauben und testet anschließend ihre Stabilität. Präsentiert von

 

Konstruieren wie ein Zimmermann

Lest eine Konstruktionszeichnung und fügt aus Elementen ein Zeltdach mit Schiftung zusammen.

 

Schwingungen von Brücken und Türmen

Brücken, Windkraftanlagen, Kirchtürme und Wolkenkratzer können zu unangenehmen und schädlichen Schwingungen angeregt werden.Im phanTECHNIKUM ist eine kleine Brücke aufgebaut worden, die ihr selber zum Schwingen bringen könnt. Wir zeigen Euch, was ein Schwingungstilger ist und wie Bauingenieure damit die Schwingsamplituden begrenzen können.

 

Fotobox – Bilder die das Ausbildungsleben schreibt

Die Schüler/Innen haben die Möglichkeit ein tolles Andenkenfoto, mit lustigen Bauutensilien, am Tag der Technik zu machen. Hier noch die Internetadresse des Anbieters, wo erklärt wird, um was es geht https://www.steffens-fotobox.de/

 

Löten und Funken

Hier geht´s heiß her – Löten elektronischer Baugruppen

Willst du einmal etwas mit nach Hause bringen, was du selbst gemacht hast und was nicht jeder kann bzw. hat?

Aus einem Bausatz elektronischer Bauelemente lötest du unter fachlicher Anleitung dein ganz persönliches Erinnerungsstück an diesen Tag der Technik in Wismar. Besonders interessant dürfte es sein, dass du dieses Produkt gleich in der Funkstation testen kannst. Darauf kannst du wirklich stolz sein!

 

 

Hat´s gefunkt?

Die Wismarer Funkamateure zeigen dir, wie Nachrichten aus der ganzen Welt über Funk ausgetauscht werden können. Am Beginn der Entwicklung stand einst die Morsetaste. So ein Teil kannst du selbst in der Lötstation unter fachgerechter Anleitung herstellen. Hier lernst du damit fachgerecht umzugehen. Neugierig geworden?

 

Virtual Welding - Schweißausbildung der Zukunft

Die Schweißausbildung der Zukunft hat einen Namen: Virtual Welding. Viele Unternehmen sehen sich einem Mangel an qualifizierten Schweißern gegenüber. Virtual Welding ist ein Schritt, um das Schweißimage mit innovativer Technologie aufzuwerten. Ohne Vorkenntnisse lernt der Schweißanfänger unter realitätsnahen Bedingungen, worauf es beim Schweißen ankommt – ohne Sicherheitsrisiken, mit ergonomisch geformtem Brenner gängigen Werkstücken und einstellbaren Schweißparametern.

Unter realitätsnahen Bedingungen können Trainingsteilnehmer Übungseinheiten virtuell absolvieren.

Das phanTECHNIKUM – Technisches Landesmuseum MV verfügt über drei hochmoderne Schweißtrainer, zur Verfügung gestellt von den Firmen Fronius International GmbH, EMW AG und der GSI SLV Halle.

Am Tag der Technik 2018 im phanTECHNIKUM in Wismar kann an zwei Schweißtrainern das Virtual Welding ausprobiert werden. Fachkundige Mitarbeiter des phanTECHNIKUMs beantworten Fragen und geben Auskunft zur Anwendung.

 

 

Faszination Zukunft Elektrotechnik

Nur Kabel verlegen gehört heute schon lange nicht mehr zum Beruf Elektroniker/-in für Energie- und Gebäudetechnik. Smart Home (intelligentes Haus), Photovoltaik, Energie(spar)technik, Brandschutz-, Sicherheitstechnik, E-Mobilität und vieles mehr, gehören zum Aufgabenbereich eines Elektronikers.

Kleine Experimente und Workshops zum Anfassen und Probieren.

Detlef Kohrt und Mitarbeiter
KOHRT Elektro GmbH
www.kohrt-elektro.de

Landesinnungsverband der Elektro- und Informationstechnischen Handwerke Mecklenburg-Vorpommern
www.eh-mv.de

 

TÜV Nord

Der TÜV Nord informiert und stellt seinen Fahrsimulator für alle Fahranfänger und Rennfahrer zur Verfügung. Keine Sorge, Unfälle bleiben ohne Wirkung ;-)

Projekt NORDMETALL CUP - Formel 1 in der Schule

Wer konstruiert und baut den schnellsten Rennwagen in Mecklenburg-Vorpommern?

NORDMETALL CUP / Formel 1 in der Schule ist ein multi-disziplinärer, internationaler Technologie-Wettbewerb, bei dem Schülerinnen- und Schülerteams in der Altersklasse von 11 bis 19 Jahren einen Miniatur-Formel 1 Rennwagen am Computer entwickeln, fertigen und anschließend ins Rennen schicken.

Rolf Werner
Formel 1 in der Schule gGmbH

 

Lageplan

Foto- und Videoaufnahmen

Am Tag der Technik werden Bild- und Tonaufnahmen gemacht. Diese entstandenen Aufnahmen werden vom VDI e.V., Ingenieurrat MV und den Hochschulen für die Außendarstellung, insbesondere bei Pressemeldungen, im Internet u. ä. genutzt. Sollten Sie uns das Einverständnis dafür nicht geben, teilen Sie es uns bitte mit.